Pflanzen

Moos im Wald: mehr als ein Weichteil

21. August 2017
Frauenhaarmoos

Besonders im Nadelwald stechen die schönen grünen Moospolster sofort ins Auge. Sie lieben das saure Bodenmilieu der Nadelstreu und überziehen oft den gesamten Waldboden. Mit ihrem Vorhandensein entscheiden sie darüber, ob ein Fichtenwald aussieht wie eine Holzplantage oder wie ein nordischer Märchenwald, in dem gleich Ronja Räubertochter hinterm flechtigen Felsen hervorspringt.

weiterlesen…

Lebensraum

Warum sind Jäger eigentlich immer unfreundlich?

16. Juli 2017
Schuss-ins-Broetchen

„Warum sind Jäger eigentlich immer unfreundlich?“ Diese Frage stellte mir letzte Woche völlig überraschend eine Bekannte. Ich nahm das natürlich gleich persönlich, weil ich ja selbst zur grünen Truppe gehöre. Dabei meinte sie nicht mich, sondern ihre letzte Begegnung im Wald, als sie von einem Jäger aus der Kanzel herunter angeschnauzt wurde, weil sie beim Gassigehen unter seinem Hochsitz vorbeigegangen war.

weiterlesen…

Jagdausrüstung

Praxistest: Sellier & Bellot TXRG exergy blue

16. Juni 2017
Sellier & Bellot TXRG blue

Schon vor längerer Zeit habe ich auf bleifreie Munition umgestellt. Zum einen ist das gewonnene Wildbret frei von möglichen Bleirückständen, zum anderen ist in manchen Bundesländern, wie z.B. Baden-Württemberg, die Verwendung bleifreier Munition bereits Pflicht – damit gibt es bei Jagdeinladungen dorthin keine Probleme.

weiterlesen…

Jagdpraxis

Endlich mal was Positives: Kitzrettung in der BILD-Zeitung

31. Mai 2017
BILD Jäger rettet Rehe

Dass es Jäger mit einer positiven Nachricht in die BILD-Zeitung schaffen, hat Seltenheitswert. Berufsjäger Rupprecht Walch (25) aus Nördlingen (Schwaben) und sein ehrenamtlicher Begleiter Dieter Hampl haben es erreicht: Unter der Überschrift „Mit seinem Bambi-Copter – dieser Jäger rettet Rehe“ berichtet Deutschlands auflagenstärkste Zeitung über die unermüdliche Kitzrettungsaktion der beiden Jäger.

weiterlesen…

Wildtiere

Willkommen zurück, Maikäfer!

11. Mai 2017
Feldmaikäfer (Melolontha melolontha)

Früher war der Maikäfer jedem Kind bekannt und stand als Sinnbild für den Frühling. Durch seine regelmäßig auftretenden Massenvermehrungen war er aber auch eine regelrechte Landplage, vergleichbar mit den Wanderheuschrecken in Afrika. Die Menschen hatten deshalb ein eher zwiespältiges Verhältnis zum Maikäfer.

weiterlesen…

Wildtiere

Warum singt die Nachtigall nachts?

4. Mai 2017
Singende Nachtigall

Es ist Anfang Mai und gestern um drei Uhr morgens musste ich meinen Hund zum Pieseln in den Garten lassen. Es wehte kein Lüftchen, der Himmel war klar und die Nacht totenstill. Da stand ich mit meinem flüchtig übergeworfenen Morgenmantel und wartete, dass Ferdinand endlich einen passenden Grasbüschel für sein kleines Geschäft findet. Plötzlich schmetterte aus dem Baum am Gartenzaun ein Vogelschlag, der so laut und klar war, dass Ferdi glatt vergaß, warum er zu so unmenschlicher Stunde das Rasengrün aufsuchen wollte. Ich sprang flugs ins Haus und holte mein Handy, um diese meisterhaften Strophen aufzunehmen. Eins war mir klar: Es musste eine Nachtigall sein, denn das sind die einzigen Vögel, die nachts singen.

 

weiterlesen…

Lebensraum

Ruhig Blut bewahren: was du über Zecken wissen solltest

13. April 2017
Zecke, Holzbock

Zecken gehören zu den unbeliebtesten Tierarten der Welt, denn sie sind Blutsauger. Sie haben es auf den Lebenssaft anderer abgesehen. Auch Menschen gehören zum Beutespektrum dieser Spinnentiere und die Angst vor einem Zeckenbiss ist groß, weil fiese Krankheitserreger übertragen werden können. Genau genommen handelt es sich aber um keinen Biss, sondern um einen Stich. Die Zecke schneidet die Haut mit ihren sägeartigen Mundwerkzeugen an und sticht dann an dieser Stelle ihren Rüssel, das Hypostom, in den Körper des Wirts.

weiterlesen…

Wildbret

Drei im Mai: Spargel, Reh und Wein

9. April 2017
Rehburger mit grünem Spargel

Anfang Mai fallen drei wichtige Ereignisse zusammen:

  1. Es gibt frischen Spargel
  2. Die Jagd auf Rehe beginnt
  3. Der neue Weinjahrgang wird vorgestellt

Führt man diese Highlights zusammen, präsentiert sich ein kulinarischer Hochgenuss, wie er frischer und gesünder nicht sein kann.

weiterlesen…

Wildtiere

Wildunfall: was tun?

25. März 2017
Wildunfall

Der Deutsche Jagdverband (DJV) weist in einer aktuellen Pressemitteilung auf die jahreszeitbedingt steigende Gefahr von Wildunfällen hin. Aber wie kann man einen Wildunfall verhindern? Wie verhält man sich richtig nach einem Wildunfall?

weiterlesen…

Lebensraum

Heute ist „Tag des Waldes“

21. März 2017
Glückwunsch mit Maiglöckchen

Jedes Jahr am 21. März ist der „Internationale Tag des Waldes“. Zum ersten Mal wurde dieser Tag 1971 von der FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) ausgerufen. Anlass war damals die weltweit zunehmende Waldvernichtung.

Herzlichen Glückwunsch zum 46. Jahrestag! Ich wünsche unserem heimischen Wald alles Gute und viel Gesundheit!