Allgemein

Neu im Buchhandel: 111 Gründe, den Wald zu lieben

2. Januar 2018
111 Gründe, den Wald zu lieben Buchcover

„In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte.“ (Franz Kafka) – Dieses Buch bringt dir den Wald nach Hause!

Wir Deutschen lieben unseren Wald. Trotz aller politischer und sozialer Umwälzungen der letzten 200 Jahre lassen wir auf den Wald nichts kommen – und das quer durch alle Gesellschaftsschichten. Nach dem Krieg prägen wir eine kniende Frau, die gerade einen Eichensetzling pflanzt, auf das 50-Pfennig-Stück. In den 1980-ern wird das Waldsterben zum Politikum und eine ganze Nation leidet mit. Und jüngst bringt die geplante Ausweisung von Nationalparks ganze Landstriche gegeneinander auf.

weiterlesen…

Allgemein

Prost Neujahr heißt es für den Jäger im April

27. Dezember 2017
Neujahr 2018

Wenn an Silvester das neue Jahr 2018 beginnt, steht auf dem Jagdkalender immer noch 2017. Der Jäger feiert nämlich erst am 1. April Neujahr. Zumindest in seiner Funktion als Jäger – denn an diesem Tag beginnt das neue Jagdjahr. Die 3-monatige Abweichung zum Kalenderjahr hängt damit zusammen, dass in der Natur der Beginn der Vegetationsperiode das entscheidende Kriterium ist.

weiterlesen…

Wildbret

Bald ist Weihnachten: jetzt Rehrücken oder Rehkeule kaufen

10. November 2017
Weihnachtsmenü

Der Advent ist nicht mehr weit und es geht es mit schnellen Schritten auf Weihnachten zu. Es ist höchste Zeit, sich Gedanken über den Festbraten zu machen, besonders wenn es etwas nicht Alltägliches sein soll. Es muss ja nicht immer Kartoffelsalat mit Würstchen auf die festlich geschmückte Tafel kommen – übrigens das beliebteste deutsche Weihnachtsgericht. Mit einem Rehrücken, einer Rehkeule oder einem Wildschweinbraten aus heimischen Wäldern kredenzt du deinen Liebsten etwas ganz Exklusives.

weiterlesen…

Lebensraum

Pilze sammeln: wie verhalte ich mich richtig im Wald

15. September 2017
Pilze im Wald

Jetzt ist sie wieder da – die Schwammerlzeit. Wie jedes Jahr ziehen im Spätsommer die Freunde des erdigen Geschmacks mit ihren Körben los in den Wald. Ziel der Begierde sind die überirdischen Fruchtkörper der prominenten Destruenten. „Kann man den essen?“, ist wohl die meistgestellte Frage im Zusammenhang mit Pilzen. Dabei ist die Unterscheidung in essbar, genießbar und giftig nur für uns Menschen relevant – bei den Tieren, die daran knabbern, gehen die Geschmäcker schon weit auseinander.

weiterlesen…

Pflanzen

Moos im Wald: mehr als ein Weichteil

21. August 2017
Frauenhaarmoos

Besonders im Nadelwald stechen die schönen grünen Moospolster sofort ins Auge. Sie lieben das saure Bodenmilieu der Nadelstreu und überziehen oft den gesamten Waldboden. Mit ihrem Vorhandensein entscheiden sie darüber, ob ein Fichtenwald aussieht wie eine Holzplantage oder wie ein nordischer Märchenwald, in dem gleich Ronja Räubertochter hinterm flechtigen Felsen hervorspringt.

weiterlesen…

Lebensraum

Warum sind Jäger eigentlich immer unfreundlich?

16. Juli 2017
Schuss-ins-Broetchen

„Warum sind Jäger eigentlich immer unfreundlich?“ Diese Frage stellte mir letzte Woche völlig überraschend eine Bekannte. Ich nahm das natürlich gleich persönlich, weil ich ja selbst zur grünen Truppe gehöre. Dabei meinte sie nicht mich, sondern ihre letzte Begegnung im Wald, als sie von einem Jäger aus der Kanzel herunter angeschnauzt wurde, weil sie beim Gassigehen unter seinem Hochsitz vorbeigegangen war.

weiterlesen…

Jagdausrüstung

Praxistest: Sellier & Bellot TXRG exergy blue

16. Juni 2017
Sellier & Bellot TXRG blue

Schon vor längerer Zeit habe ich auf bleifreie Munition umgestellt. Zum einen ist das gewonnene Wildbret frei von möglichen Bleirückständen, zum anderen ist in manchen Bundesländern, wie z.B. Baden-Württemberg, die Verwendung bleifreier Munition bereits Pflicht – damit gibt es bei Jagdeinladungen dorthin keine Probleme.

weiterlesen…

Jagdpraxis

Endlich mal was Positives: Kitzrettung in der BILD-Zeitung

31. Mai 2017
BILD Jäger rettet Rehe

Dass es Jäger mit einer positiven Nachricht in die BILD-Zeitung schaffen, hat Seltenheitswert. Berufsjäger Rupprecht Walch (25) aus Nördlingen (Schwaben) und sein ehrenamtlicher Begleiter Dieter Hampl haben es erreicht: Unter der Überschrift „Mit seinem Bambi-Copter – dieser Jäger rettet Rehe“ berichtet Deutschlands auflagenstärkste Zeitung über die unermüdliche Kitzrettungsaktion der beiden Jäger.

weiterlesen…

Wildtiere

Willkommen zurück, Maikäfer!

11. Mai 2017
Feldmaikäfer (Melolontha melolontha)

Früher war der Maikäfer jedem Kind bekannt und stand als Sinnbild für den Frühling. Durch seine regelmäßig auftretenden Massenvermehrungen war er aber auch eine regelrechte Landplage, vergleichbar mit den Wanderheuschrecken in Afrika. Die Menschen hatten deshalb ein eher zwiespältiges Verhältnis zum Maikäfer.

weiterlesen…